Institute for Theoretical Physics
home / Research / Gravitation

Arbeitsgruppe Goenner

Mitglieder


Forschungsschwerpunkt: Gravitation und Geometrie

Die Forschungsschwerpunkte der Arbeitsgruppe lagen im letzter Zeit im Bereich der Dynamik alternativer bzw. vereinheitlichter Gravitationstheorien (Kaluza-Klein, Torsionstheorien, Skalar-Tensor Theorien, Finsler-Geometrie), sowie in der sog. nichtkommutativen Geometrie und ihren möglichen Anwendungen in der Physik (Gittertheorien, Feldtheorien auf diskreten Räumen, stochastische Prozesse auf Mannigfaltigkeiten, nicht kommutative Differentialkalküle, Computeralgebra). Dazu kommen Untersuchungen zu Grundlagen der Allgemeinen Relativitätstheorie (Kosmologie) und zunehmend in der Geschichte der Physik, insbesondere der Rezeption der Relativitätstheorie in der Gesellschaft und den Tätigkeiten Einstein's über die Physik hinaus. Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem MPI für Wissenschaftsgeschichte, Berlin. In meiner Forschung habe ich die Quantengravitation bisher ausklammern müssen, da angesichts der Kleinheit der Arbeitsgruppe ein Wettbewerb mit den international führenden Arbeitsgruppen nicht aussichtsreich erscheint.

Es gibt thematische Verbindungen zu Gruppen auf den Gebiet von Relativität und Gravitation in Jena, Köln, Konstanz, Paris und Potsdam sowie weiterer wissenschaftlicher Kontakt mit Kollegen an Universitäten in Canberra, Moskau, Paris, Philadelphia, Samos, Stuttgart und Toronto. Im Institut sind Möglichkeiten der Zusammenarbeit insbesondere mit der Arbeitsgruppe "Quantenfeldtheorie" gegeben, die sich mit der Berufung von Herrn Buchholz auch auf das Gebiet der Quantengravitation erstrecken könnten; außerhalb des Instituts im FB Physik mit der Sternwarte. 


jh,Last modified: Tue Nov 12 13:26:47 MET 1996